Quelle: eKapija | Dienstag, 15.09.2020.| 13:46
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Themen-Newsletter "Immobilien und Bau - Projekte der Zukunft für neue Geschäftsmöglichkeiten" am 24. September auf dem Portal eKapija

Die Zeit hinter uns hat in allen Märkten Turbulenzen verursacht. Die Coronavirus-Pandemie brachte Risiken und Unsicherheiten mit sich. Die geringsten Konsequenzen hatten diejenigen, die sich am schnellsten an die neue Art der Ausübung ihrer Geschäftstätigkeit anpassten. Der Bausektor zeigte schnell Resilienz. Bereits in den ersten Tage des Ausnahmezustands erhielten die Beschäftigten auf Baustellen die Erlaubnis, sich während der Ausgangssperre zu bewegen, und fast alle bedeutenden Projekte wurden fortgesetzt.

Heute gibt es in Serbien mehr als 62.000 aktive Baustellen, 16.000 mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, und im zweiten Quartal 2020 ist die Zahl der Beschäftigten um 10% höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

In den ersten sieben Monaten des Jahres 2020 wurden, obwohl die Pandemie andauert, 10.846 Baugenehmigungen erteilt, was ungefähr der Zahl von 2019 entspricht, als 11.101 Baugenehmigungen für denselben Zeitraum erteilt wurden. Am meisten werden immer noch Wohngebäude gebaut, und neben Belgrad und Novi Sad hat der "Bauboom" andere Großstädte getroffen - Subotica, Kragujevac, Pancevo, Nis, Zrenjanin ... Sowohl die Erfahrungen der Unternehmen aus diesem Sektor als auch die Daten der Vermessungsverwaltung der Republik Serbien, wonach die Pandemie den Immobilienhandel oder die Preise nicht wesentlich beeinflusst hat, unterstützen die Erwartungen, dass sich dieser Trend fortsetzen wird.

Die Bauindustrie widmet den Endnutzern, die auf personalisierten Räumen bestehen, immer mehr Aufmerksamkeit. Daher sind intelligente Lösungen für den Wohnungsbau von Jahr zu Jahr anspruchsvoller und innovativer.

Experten zufolge hat der Einzelhandel in Serbien auch in den kommenden Jahren noch großes Wachstumspotenzial, insbesondere in Kleinstädten. Dies gilt insbesondere für das Segment der Fachmarktzentren, was zur Verlagerung von Einzelhandelsgeschäften aus den Hauptstraßen und Fußgängerzonen führt. Wenn es um den Markt für Einkaufszentren geht, befindet sich Serbien immer noch am Ende der Region, und es ist zu erwarten, dass sich dies in der kommenden Zeit ändern wird, da der Bau mehrerer großer Projekte voraussichtlich abgeschlossen sein wird.

Der Markt für Industrieimmobilien ist im letzten Jahr dank der Eröffnung mehrerer Vertriebs- und Logistikzentren erheblich gewachsen. Der Bau neuer Autobahnen und die Ankündigung des Ausbaus von Industriegebieten sprechen dafür, dass sich dieser Sektor auch in Zukunft rasch entwickeln wird.

Im neuen Themen-Newsletter von eKapija "Immobilien und Bau - Projekte der Zukunft für neue Geschäftsmöglichkeiten" stellen wir die jüngsten Projekte im Bereich Bauwesen und Immobilien vor. Wir werden zeigen, wie dieser Sektor gegen die Coronavirus-Pandemie und die Coronakrise als die größten Herausforderungen, aber auch die neuesten Trends auf dem Markt kämpft. Wir werden auch versuchen, die Frage zu beantworten, wie die Aussichten für die zukünftige Entwicklung aussehen.

Wir werden mit relevanten Gesprächspartnern in diesem Bereich sprechen - von Regierungsbehörden, Vertretern von Unternehmen, die im Hochbau, in der Produktion und im Handel mit Baumaterialien und Maschinen tätig sind, über Investoren bis hin zu Experten für Immobilienmanagement und -handel.

Der thematische Newsleter "Immobilien und Bau - Projekte der Zukunft für neue Geschäftsmöglichkeiten" ist ein idealer Ort, um Ihr Unternehmen, Ihre Dienstleistungen oder Produkte zu empfehlen, die zur Verbesserung dieses Bereichs beitragen können.

Wir laden Sie ein, sich uns anzuschließen. Schreiben Sie uns an marketing@ekapija.com oder urednik@ekapija.com, wenn Sie Teil unseres Tehmen-Newsletters sein möchten, und senden Sie uns Ihre Vorschläge und Empfehlungen, damit wir dieses Thema so gut wie möglich präsentieren können.


Frühere thematische Newsletter finden Sie HIER.
Unos komentara je omogućen samo ulogovanim korisnicima.