Quelle: Tanjug | Freitag, 22.11.2019.| 12:04
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Österreichische Möbelkette XXXLutz kündigt Expansion in Serbien an

Illustration (FotoPhotographee.eu/shutterstock.com)



Der österreichische Möbelhändler XXXLutz will in den kommenden Jahren auf Märkten, auf denen er bereits tätig ist, wie Serbien, Deutschland und Rumänien expandieren, kündigte Thomas Saliger, Sprecher und Marketingleiter, an.

Die Übernahmen haben XXXLutz zum zweitgrößten Möbelhändler der Welt gemacht und nur Ikea ist größer.

In der kommenden Zeit wird an der Integration neuer Akquisitionen wie Kika in Osteuropa, der Pfister-Gruppe in der Schweiz sowie Roller und Tejo / Schulenberg in Deutschland gearbeitet.

- Wir wollen, dass wir überall die Nummer 1 sind. Das ist kein Geheimnis. Wir wollen uns im Möbelhandel in Europa nicht von Digitalen Konkurrenten und Amerikanern überholen lassen, sagte Saliger gegenüber APA.

Er weist darauf hin, dass das Unternehmen derzeit nicht erwägt, in neue Länder zu expandieren.

- Vielleicht werden in den kommenden Jahren ein oder zwei neue Länder in Betracht gezogen. Vor allem aber wollen wir in bestehenden Märkten wie Deutschland, Rumänien und Serbien wachsen. Polen ist auch ein interessanter Markt - erklärte Saliger.


Außerhalb Europas will XXXLutz nicht expandieren.

Das österreichische Unternehmen ist auch in den Märkten der Slowakei, der Tschechischen Republik, Ungarns und der Schweiz präsent, in die es durch Akquisitionen eingetreten ist.

In Serbien fungieren sie als Eigentümer von Lesnina S, die ein Kaufhaus in Novi Sad eröffnet hat, und es ist geplant, nach Belgrad und Niš zu expandieren.
Unos komentara je omogućen samo ulogovanim korisnicima.