Quelle: eKapija | Montag, 28.05.2018.| 00:20
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Wert der Bauarbeiten in Serbien steigt im ersten Quartal 2018 um 28,1%

Illustration

Im Bausektor wurden im ersten Quartal dieses Jahres sehr gute Ergebnisse erzielt, teilte das Ministerium für Bauwesen, Verkehr und Infrastruktur am Samstag (26. Mai 2018) mit und erklärte, dass parallel zum Anstieg des Wertes der fertiggestellten Arbeiten um 28,1% im Vergleich zu den ersten drei Monaten 2017 die Anzahl der erteilten Baugenehmigungen um 14,1% gestiegen ist.

- Die höchste Anzahl von Baugenehmigungen wurde für Gebäude ausgestellt - 77,4%, von denen mehr als die Hälfte auf Wohngebäude bezogen ist. Erst im März 2018 wurden in ganz Serbien 1.497 Wohnungen mit einer durchschnittlichen Fläche von 79,2 m2 errichtet. Belgrad belegt den ersten Platz, mit 36,5% des geplanten Wertes, gefolgt von Landkreisen Rasina, Juzni Banat und Srednja Backa -heißt es in der Mitteilung.

Dem Bericht zufolge ist der Wertanstieg der fertiggestellten Bauarbeiten eine vorläufige Schätzung des Statistischen Amtes der Republik für in Serbien durchgeführte Arbeiten, ausgedrückt in konstanten Preisen. Bis Ende Mai, wenn die endgültigen Daten zu veröffentlichen sind, wird erwartet, dass der Wertanstieg der Bauarbeiten 30 Prozent übersteigt, fügt man in der Mitteilung hinzu.

Das Ministerium weist darauf hin, dass der Bausektor im ersten Quartal 2018 den größten Beitrag zum Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) Serbiens geleistet hat - 4,5%.

- Ein positiver Trend dürfte sich in den kommenden Monaten fortsetzen, vor dem Hintergrund der großen Infrastrukturprojekte, die derzeit umgesetzt werden, und Projekten, deren Umsetzung in der zweiten Jahreshälfte geplant ist, wie etwa der Beginn des Wohnungsbaus für Angehörige der Sicherheitskräfte, heißt es in der Mitteilung.

Unos komentara je omogućen samo ulogovanim korisnicima.