Quelle: Beta | Donnerstag, 29.03.2018.| 15:35
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

50 Mio. EUR für die Planung der Autobahn Pozega-Boljare - Memorandum mit chinesischer Firma CCCC unterzeichnet

(Foto Val Thoermer/shutterstock.com)
Die stellvertretende Ministerpräsidentin und Ministerin für Bau, Verkehr und Infrastruktur, Zorana Mihajlovic, unterzeichnete heute die Absichtserklärung über die Zusammenarbeit bei dem Projekt der Autobahn Pozega-Boljare mit der China Communications Construction Company (CCCC).

Mihajlovic sagte, dass der Zweck des Memorandums die Erstellung von Projektunterlagen sei, deren Wert mindestens 50 Millionen Euro betrage. Es sei, laut ihren Worten, vereinbart worden, dass das chinesische Unternehmen mit serbischen Ingenieuren an dem Projekt arbeite, kündigte das Ministerium an.

- Es handelt sich um den anspruchsvollsten Teilabschnitt des 107 km langen Korridors XI, der nicht nur für den Personenverkehr, sondern auch für den Güterverkehr von Bedeutung ist. Der Wert dieser Autobahn wurde auf mehr 1,5 Milliarden Euro geschätzt, und die chinesische Seite soll verschiedene Optionen für die Finanzierung des Baus anbieten - sagte Mihajlovic nach der Unterzeichnung der Presse.

Sie erinnerte daran, dass das Memorandum über die Zusammenarbeit beim Bau von zwei Abschnitten des Verkehrskorridors XI, das den Abschnitt von Preljina nach Pozega umfasst, im Mai 2017 in Peking in Anwesenheit der beiden Präsidenten unterzeichnet wurde. Für den erwähnten Abschnitt hat man im November 2017 ein Handelsabkommen unterschrieben.

- Uns wurde mitgeteilt, dass das Darlehen für den Bau dieser Autobahn in Höhe von 523 Mio. USD ebenfalls genehmigt wurde, und wir erwarten, dass das Abkommen, nach der Ratifizierung seitens der Nationalversammlung bald unterzeichnet wird. Wir erwarten den Baubeginn am Anfang der nächsten im März 2019. Die Arbeiten an der Autobahn Preljina Pozega sollen, Plänen zufolge zwei Jahre dauern - sagte Mihajlovic.

Botschafter Manchang, der an der Unterzeichnung teilnahm, sagte, dass Serbien die größte Anzahl von Projekten mit China im Rahmen der zwischen China und 16 CEE-Ländern vereinbarten Kooperationsmechanismen gestartet habe.

- CCCC ist ein großes, weltbekanntes Unternehmen und ich glaube, dass sie alles gut und pünktlich realisieren werden - sagte Manchang.

Der Vorstandsvorsitzende von CCCC International, Du Fei, der das Memorandum im Namen der chinesischen Seite unterschrieb, sagte, dass der Bau des Korridors XI ein Projekt von großer Bedeutung für Serbien sei. Er freue sich zugleich darüber, dass sein Unternehmen die Möglichkeit habe, dieses Projekt zu realisieren.

Unos komentara je omogućen samo ulogovanim korisnicima.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER