Quelle: RTV | Dienstag, 31.05.2016.| 15:31
Lesen Sie einen Artikel aus Drucken Sie die Nachricht

Eurasische Wirtschaftsunion nimmt Verhandlungen mit Serbien auf

Der Oberste Rat der Eurasischen Wirtschaftsunion (EEU) beschloss heute, die Verhandlungen über die Vereinheitlichung des Handelssystems mit Serbien aufzunehmen. Das Ergebnis sollte eine gemeinsame Freihandelszone für alle Länder der Union einschließlich des Balkanlandes, erklärte die Handelsministerin der EEU, Veronika Niksina an einer Pressekonferenz.

Nur drei Länder der Union haben derzeit ein Freihandelsabkommen mit Serbien - Russland, Kasachstan und Weißrussland - mit bestimmte Abweichungen in den einzelnen Vereinbarungen, berichtet "Sputnik".

Unos komentara je omogućen samo ulogovanim korisnicima.
Verfolgen Sie Nachrichten, Angebote, Zuschüsse, gesetzliche Bestimmungen und Berichte auf unserem Portal.
Testiraj besplatno!
Melden Sie sich für unseren täglichen Wirtschafts-Newsletter an, den Sie am Ende jedes Arbeitstages an Ihre E-Mail-Adresse erhalten .
Vollständige Informationen sind nur für gewerbliche Nutzer/Abonnenten verfügbar und es ist notwendig, sich einzuloggen.
Kostenlos testen!
Testiraj besplatno!
Vollständige Informationen sind nur kommerziellen Nutzern - Abonnenten verfügbar.
Testiraj besplatno!

Um alle Informationen zu sehen, loggen Sie sich, bitte, ein:
Sie haben Ihr Passwort vergessen? Klicken Sie HIER
Für kostenfrei Probenutzung, klicken Sie HIER